Werbung

Beim Starthilfeversuch von Lkw eingeklemmt: 37-Jähriger stirbt in Heusweiler

Heusweiler: Tödliches Unglück am Dienstagabend im Heusweiler Ortsteil Wahlschied. Dabei kommt ein 37 Jahre alter Mann aus Heusweiler bei einer versuchten Pannenhilfe ums Leben, ein 59-Jähriger aus St. Wendel wird schwer verletzt. In der abschüssigen Straße „In der Neuwies“ versuchen die beiden Männer gegen 19.40 Uhr, einen Kleintransporter mit eines Lastwagens zu überbrücken und so zum Laufen zu bringen. Aus bislang noch ungeklärter Ursache rollt dabei der Lkw plötzlich los und klemmt die beiden Männer ein.

Weiter nach der Werbung
Jemand wählt den Notruf, Rettungsdienst und die Freiwillige rücken aus zur Unglücksstelle und sind bereits nach wenigen Minuten vor Ort. Für den 37-Jährigen kommt jedoch  jede Hilfe zu spät. Der Notarzt kann den Mann nicht mehr retten, er stirbt noch am Unfallort.
Weiter nach der Werbung
Der zweite Mann wird mit schweren Verletzungen in einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Über seinen Gesundheitszustand gibt es derzeit noch keine weiteren Informationen.
Weiter nach der Werbung
Wie genau es zu dem Unfall kam, soll nun ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft Saarbrücken klären. Der überlebende Lkw-Fahrer hat aufgrund seiner schweren Verletzungen bisher der Polizei gegenüber keine Angaben zum Unfallgeschehen machen können.

Auch interessant: