Berliner Promenade voll besetzt: Feuerwehr muss zentimetergenau zum Brandort rangieren

Saarbrücken: Hunderte Menschen verfolgen am heutigen Sonntagabend einen spektakulären Einsatz der Feuerwehr in der Saarbrücker Innenstadt. Kurz vor 21 Uhr kommt es zu einer Rauchentwicklung in einem Restaurant im Bereich des Rabbiner-Rülf-Platzes. Weil zu dieser Zeit gerade eine Partie der Fußball-Europameisterschaft beginnt, sind alle Gastronomiebetriebe geöffnet und bestens besucht. Die Berufsfeuerwehr löst Großalarm aus und schickt zwei Löschzüge sowie die Freiwillige Feuerwehr zum Einsatz.

Weiter nach der Werbung
Zudem rücken zwei Rettungswagen, einen Notarzt und mehrere Streifenwagen aus. Die zahlreichen Menschen, die vor Ort sind, behindern den Einsatz nicht. Allerdings sind sie der Feuerwehr unterwegs zum Brandort ungewollt im Weg: Die Passanten und Gäste in den Gaststätten müssen die Tische und Stühle der Außengastronomie zusammenschieben, Sonnenschirme müssen umgelegt und mehrere Markisen eingefahren werden. Weil eine der Markisen defekt ist, muss der große Drehleiterwagen der Feuerwehr drumherum rangieren.
Weiter nach der Werbung
Glücklicherweise erweist sich der Brandeinsatz als nicht so brisant, wie zunächst angenommen. Nach Angaben der Feuerwehr ist es zu einem Feuer in einer Dunstabzugshaube und im Inneren eines Edelstahlkamins gekommen. Die Einsatzkräfte haben die Flammen schnell im Griff. Der Kamin reicht in dem mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshaus bis zum Dach.
Weiter nach der Werbung
Dort ist dann auch noch die Dachhaut in Brand geraten. Doch auch dieses Feuer haben die Retter rasch unter Kontrolle. Das betroffene Grillrestaurant muss gelüftet werden, die Feuerwehr nutzt dazu große Ventilatoren. Verletzt wird bei dem Vorfall niemand. Nach dem Einsatz müssen die Löschfahrzeuge wieder rückwärts aus dem engen Bereich heraus rangieren. Dazu haben die Wirte den Platz soweit möglich freigeräumt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt.

Werbung