Bruder und Nachbar retten Mann aus brennender Wohnung

Schwalbach: Ein Nachbar wird zum Lebensretter! Am heutigen Donnerstagnachmittag kurz vor 15 Uhr entdeckt ein Anwohner in der Uhlandstraße in Schwalbach, dass es im Nachbarhaus brennt! Sofort setzt der Mann den Notruf ab, dann geht er ans brennende Haus in der ruhigen Sackgasse. Dort leben zwei Brüder, einer im Erdgeschoss, der andere in der Dachgeschosswohnung. Beide haben von dem Brand noch nichts bemerkt!

Weiter nach der Werbung
Der Nachbar und der Bewohner aus dem Erdgeschoss gehen gemeinsam in die brennende Dachgeschosswohnung, retten dort den 60 Jahre alten Bewohner und bringen ihn ins Freie. Kurze Zeit später trifft bereits der Rettungsdienst ein, der 60-jährige Schwalbacher wird mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die beiden Lebensretter werden vor Ort ebenfalls untersucht, sie bleiben unverletzt. Auch die Freiwillige Feuerwehr ist schon kurz nach ihrer Alarmierung am Ort des Geschehens.
Weiter nach der Werbung
Weil feststeht, dass sich keine weiteren Personen mehr im Gebäude befinden, beginnen die rund 20 Einsatzkräfte aus den Löschbezirken Schwalbach und Elm umgehend mit der Brandbekämpfung. Das Feuer in der Dachgeschosswohnung ist schnell gelöscht, allerdings müssen glimmende Einrichtungsgegenstände, darunter eine Couch, aus dem Fenster geworfen und im Freien abgelöscht werden.
Weiter nach der Werbung
Ein Kommando des Polizeireviers Bous beginnt in der Uhlandstraße mit den Ermittlungen zur Brandursache, befragen die Hausbewohner und den Nachbarn. Derzeit ist allerdings noch völlig unklar, wie es zu dem Feuer gekommen ist. Ermittler der Kriminalpolizei sollen den Fall nun übernehmen. Die Dachgeschosswohnung ist aufgrund der Schäden durch Feuer und Rauch derzeit nicht bewohnbar. Zu Verkehrsbehinderungen kommt es in der ruhigen Wohngegend durch den Einsatz nicht. Nach gut einer Stunde heißt es für die Feuerwehr: Einsatzende.

Werbung