Werbung

Bundespolizei stoppt Autofahrer mit weißem Pulver an der Nase

Saarbrücken: Den richtigen Riecher im wahrsten Sinne des Wortes hat gestern Abend ein Kommando der Bundespolizei, das in der Innenstadt auf Streife ist. Den Beamten kommt gegen 21 Uhr ein schwarzer Ford Focus mit Neunkircher Kreiskennzeichen verdächtig vor. In der Stengelstraße an der Einmündung zur Roonstraße halten die Polizisten den Wagen an. Beim Ansprechen des Fahrers wird klar, dass er offensichtlich unter Einfluss von berauschenden Mitteln steht.
Werbung
Er und sein Beifahrer müssen aussteigen, bei einer näheren Inaugenscheinnahme entdecken die Beamten dann verdächtiges Pulver an den Nasen der Männer und schauen unter Zuhilfenahme einer Taschenlampe noch genauer hin. Die Landespolizei, die für solche Delikte zuständig ist, wird hinzugerufen.
Werbung
Ein Kommando der Polizeiinspektion Burbach durchsucht das Fahrzeug, kramt allerlei Sachen aus dem Kofferraum hervor. Und wird dann auch fündig.
Werbung
Im Wagen werden weitere Mengen des verdächtigen weißen Pulvers entdeckt und sichergestellt. Bei einer späteren Untersuchung kommt raus, dass es wohl Drogen sind. Die beiden Männer müssen mit zur Wache. Die Ermittlungen laufen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/zxQ