Bundestagswahl: Erste Zahlen für das Saarland liegen vor

Saarbrücken: Nach der Bundestagswahl am heutigen Sonntag hat das Saarland erste Abstimmungsergebnisse veröffentlicht. Im Wahlkreis Saarlouis sind demnach 22 Prozent der Städte und Gemeinden ausgezählt worden, im Wahlkreis St. Wendel etwas mehr als 6 Prozent und im Wahlkreis Homburg mehr als 8 Prozent.

Weiter nach der Werbung
Für den Wahlkreis Saarbrücken liegen noch keine Zahlen vor. Die bisherigen Ergebnisse, sind allerdings noch nicht sehr aussagekräftig und mit großer Vorsicht zu genießen. Durch die Auszählung der Stimmen in weiteren Städten und Gemeinden können sich die Ergebnisse noch entscheidend ändern. Derzeit liegt im Wahlkreis Saarlouis SPD-Direktkandidat Heiko Maas mit 36,6 Prozent der Stimmen vor CDU-Bewerber Peter Altmaier.
Weiter nach der Werbung
Im Wahlkreis St. Wendel liegt SPD-Direktkandidat Christian Petry mit 41,9 Prozent vorn, im Wahlkreis Homburg SPD-Direktkandidat Esra Limbacher mit 42,0 Prozent. Bei den Parteilisten liegt im Wahlkreis Saarlouis derzeit die SPD mit 26,2 Prozent vorn, gefolgt von der CDU mit 25,6 Prozent. Im Wahlkreis St. Wendel holt die SPD Stand jetzt 41,3 Prozent, die CDU kommt auf 19,9 Prozent. Im Wahlkreis Homburg steht die SPD bei 41,6 Prozent der Zweitstimmen, die CDU folgt mit 25,6 Prozent.
Weiter nach der Werbung
Saarlandweit liegt die SPD bei den Zweitstimmen derzeit bei 38,0 Prozent, die CDU kommt auf 23,7 Prozent. Die FDP landet bei 12,1 Prozent, die AfD bei 9,5 Prozent, die Linke bei 6,5 Prozent. Auf die übrigen Parteien entfallen 10,3 Prozent der Zweitstimmen. Die Saar-Grünen waren zur Bundestagswahl nicht mit einer Parteiliste zugelassen worden.
Weiter nach der Werbung
Ungültig gewählt haben bei den Erststimmen 2,0 Prozent aller Urnengänger, bei den Zweitstimmen 1,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung bei den bisher ausgezählten Stimmen beträgt 79,3 Prozent. Bis alle Stimmen aus den saarländischen Städten und Gemeinden ausgezählt sind, wird es voraussichtlich bis in die Nacht dauern.

Werbung