Corona-Party im Nauwieser Viertel? Polizei widerspricht Medienbericht

Saarbrücken: Hat in der Nacht zum heutigen Samstag im Nauwieser Viertel in Saarbrücken eine Corona-Party stattgefunden? In einigen Medien wird das derzeit behauptet und sogar die Frage aufgeworfen, ob die Polizei machtlos gegenüber der Situation gewesen ist. Mit Verweis auf einen einzelnen Anwohner wird groß berichtet, dass es in der Nacht eine Party auf offener Straße gegeben habe „mit vielen jungen Leuten, die dicht beieinander stehen ohne sich an die coronabedingten Hygieneregeln zu halten“.

Weiter nach der Werbung
Auf einem Foto, offenbar von einem der Wohnhäuser aus aufgenommen, soll die entsprechende Szene zu sehen sein. Auf dem Bild drängen sich tatsächlich zahlreiche Menschen auf der Straße, der Mindestabstand von anderthalb Metern wird nicht eingehalten. Die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt widerspricht heute allerdings der Darstellung von der Corona-Party:
Weiter nach der Werbung
„Verstöße gegen die derzeit bestehenden Hygiene- und Abstandsregelungen konnten indes nicht festgestellt werden.“ Nach Mitteilung der Polizei ist es in der Nacht von Freitag auf Samstag zu vereinzelten Meldungen aus der Bevölkerung gekommen, weil im Nauwieser Viertel feiernde Personen ruhestörenden Lärm verursacht haben. Auch bekommen die Beamten mit, dass über Twitter eine Corona-Party mit bis zu 200 Leuten auf offener Straße gemeldet wird. Die Beamten fahren daraufhin zum Ort des Geschehens.
Weiter nach der Werbung
Entgegen den wenigen Meldungen können jedoch keine Hygieneverstöße festgestellt werden. Die Beamten treffen rund 50 Personen an, die sich im Bereich des sogenannten „Bermudadreiecks“ in Kleingruppen aufhalten und überwiegend den Mindestabstand wahren. Weiter heißt es in der Mitteilung der Polizei: „Aufgrund des von den Personen ausgehenden erhöhten Lautstärkepegels wurde diese gezielt angesprochen und zur Ruhe ermahnt. Gleichzeitig wurden aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit Platzverweise erteilt, denen die Personen ausnahmslos folgten.“

Werbung