Werbung

Dank schnellem Einsatz: Feuerwehr bewahrt zwei Wohnhäuser vor dem Abbrennen

Freisen: Am gestrigen Montagabend um 17.35 Uhr werden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Brandeinsatz in die Roschberger Straße im Freisener Ortsteil Grügelborn alarmiert. Nach ersten Informationen der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg brennt ein Gartenhaus und die Flammen drohen, auf benachbarte Wohnhäuser überzugreifen. Die Löschbezirke Grügelborn, Reitscheid, Freisen und Haupersweiler fahren zum Ort des Geschehens, außerdem ein Rettungswagen der Rettungswache Freisen.

Weiter nach der Werbung
Bereits auf der Anfahrt weist eine riesige schwarze Rauchsäule den Einsatzkräften den Weg. Vor Ort steht ein Carport, der direkt an ein Wohnhaus angrenzt, in Vollbrand. Die Flammen drohen wie gemeldet, auf zwei Wohnhäuser überzugreifen.
Weiter nach der Werbung
Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr können die Flammen aber glücklicherweise rasch unter Kontrolle gebracht werden. Ein weiterer Schaden an den Gebäuden kann so verhindert werden. An beiden Wohnhäusern entsteht dennoch ein bislang noch nicht bezifferter Sachschaden.
Weiter nach der Werbung
Verletzt wird allerdings niemand. Der Einsatz für die Feuerwehr ist nach rund anderthalb Stunden beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen, bislang ist dazu noch nichts bekannt.

Auch interessant: