Eine Frau nahm ihm die Vorfahrt: Dacia-Fahrer gerammt und schwer verletzt

Saarwellingen: Schwerer Unfall auf regennasser Fahrbahn am gestrigen Dienstagmorgen auf der B 405 bei Saarwellingen. Gegen 9.30 Uhr ist eine 28 Jahre alte Frau aus Heusweiler mit ihrem weißen Audi A3 Sportback auf der A 8 in Richtung Luxemburg unterwegs und verlässt die Autobahn an der Anschlussstelle Saarwellingen. Als sie nach links auf die Bundesstraße in Richtung Fraulautern abbiegen will, übersieht sie einen 59 Jahre alten Mann mit seinem dunkelgrauen Dacia Duster, der aus Richtung Fraulautern kommend auf der B 405 unterwegs ist.

Weiter nach der Werbung
Es kommt zum Crash, durch die Wucht des Zusammenstoßes überschlägt sich der gerammte Wagen aus dem Landkreis Saarlouis und kommt etwa zehn Meter weiter auf dem Dach mitten auf der Fahrbahn zum liegen. Der Fahrer wird in seinem Wrack eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr wird alarmiert und rückt zur Unfallstelle aus. Im Einsatz sind Helfer aus Saarwellingen, Schwarzenholz, Saarlouis-Ost und Saarlouis-Innenstadt mit elf Fahrzeugen und rund 50 Einsatzkräften.
Weiter nach der Werbung
Der Rettungsdienst schickt einen Notarzt und zwei Rettungswagen. Mit schwerem Gerät müssen die Retter den Mann aus dem Dacia befreien. Schwer verletzt kommt er in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Unfallverursacherin steht unter Schock. Auch sie wird in ein Krankenhaus verbracht, kann die Klinik aber noch am gleichen Tag nach ambulanter Behandlung verlassen.
Weiter nach der Werbung
In der Zwischenzeit laufen vor Ort die Aufräum- und Reinigungsarbeiten. Die Unfallstrecke bleibt längere Zeit voll gesperrt, es kommt zu langen Staus. Drei Kommandos der Polizeiinspektion Saarlouis nehmen den Unfall auf und regeln den Verkehr, Unterstützung kommt von einem Kommando der Bundespolizei. Der Dacia ist nur noch Schrott wert, am Audi entstehen mehrere tausend Euro Schaden. Beide Fahrzeuge müssen von Abschleppdiensten von der Bundesstraße geholt werden.

Werbung