Eröffnung des Saarbrücker Christkindlmarkts abgesagt

Saarbrücken: Der Saarbrücker Christkindlmarkt wird nicht, wie bislang geplant, am kommenden Montag seine Pforten öffnen. Das berichten verschiedene Medien am heutigen Freitag und berufen sich dabei auf die Veranstalter. Der Weihnachtsmarkt findet traditionell auf dem St. Johanner Markt in der Innenstadt statt und zählt in jedem Jahr zu einer der schönsten und besucherreichsten Weihnachtsveranstaltungen im Saarland.

Weiter nach der Werbung
Jetzt muss die Eröffnung des Markts verschoben werden. Einen neuen Termin gibt es derzeit noch nicht. Erst wollen die Betreiber die neue Corona-Verordnung prüfen und bewerten. Erst danach soll eine verantwortungsvolle und rechtssichere Entscheidung getroffen werden. Die neue Verordnung des Saarlands tritt am morgigen Samstag in Kraft.
Weiter nach der Werbung
Sie bietet den Verantwortlichen von Veranstaltungen im Freien eine Wahlmöglichkeit: Sie können sich entweder für eine Maskenpflicht aller Teilnehmer entscheiden oder eine 3G-Regelung anwenden. Beide Möglichkeiten gestalten sich für Weihnachtsmärkte schwierig in der Umsetzung: Bei einer kompletten Maskenpflicht wird der Verzehr von Glühwein oder anderen Getränken und Speisen quasi unmöglich gemacht. Die Umsetzung einer 3G-Regel würde bedeuten, dass alle Teilnehmer auf das Vorliegen einer Impfung, eines Genesungsnachweises oder eines negativen Tests überprüft werden müssten.
Weiter nach der Werbung
Auf einem Gelände wie dem St. Johanner Markt mit seinen vielen Zugängen  eine schwierige Aufgabe. Zahlreiche Weihnachtsmärkte im Saarland sind in den vergangenen Tagen bereits abgesagt worden. Unter anderem ist davon der über die Landesgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkt von St. Wendel betroffen.  Auch in Saarbrücken fällt eine Veranstaltung flach, die im Nauwieser Viertel stattfinden sollte. Der Christkindlmarkt soll, wenn er denn noch stattfindet, bis zum 23. Dezember seine Pforten öffnen.

Werbung