Erstmals werden Polizisten im Saarland gegen Corona geimpft

Saarbrücken: Impfstart für die operativen Einsatzkräfte der saarländischen Polizei! Bisher sind im Saarland zwar unter anderem Einsatzkräfte des Rettungsdienstes gegen das Corona-Virus geimpft worden. Einsatzkräfte der Polizei sind dagegen bislang leer ausgegangen, obwohl sie ebenfalls einem erhöhten Risiko einer Corona-Infektion ausgesetzt sind: So hat die Saar-Polizei in der Vergangenheit mehrfach Menschen festgesetzt und dem Gewahrsam zugeführt, die nachweislich mit Corona infiziert waren und dennoch die häusliche Quarantäne verlassen hatten (wir berichteten).

Weiter nach der Werbung
In dieser Woche nun beginnen auch die Impfungen für Beamte der saarländischen Vollzugspolizei, wie das Innenministerium am heutigen Dienstag mitteilt. Innenminister Klaus Bouillon (CDU), der sich schon seit Längerem dafür einsetzt, Polizisten vorrangig zu impfen, zeigt sich erleichtert: „Ich bin sehr froh, dass die Impfungen nun starten. So stellen wir sicher, dass unsere Polizei im Saarland auch weiterhin ihre Aufgaben erfüllen kann.“
Weiter nach der Werbung
In enger Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium sind im Saarland entsprechende Priorisierungscodes generiert worden, die man beim Besuch der Impfzentren benötigt. Diese Codes erhalten nicht nur Beamte des Landespolizeipräsidiums, sondern auch die Bundespolizei und die Außendienste der Kommunalen Ordnungsdienste. Als erste sollen in dieser Woche zunächst Einsatzkräfte in der Fläche mit dem Impfen beginnen, etwa aus dem Wach- und Streifendienst oder der Bereitschaftspolizei. Innenminister Bouillon weiter:
Weiter nach der Werbung
„Es ist äußerst wichtig, zunächst die Polizistinnen und Polizisten zu immunisieren, die täglich auf Streife sind und vor Ort regelmäßig im Kontakt mit der Bevölkerung stehen. Die Aufrechterhaltung von Sicherheit und Ordnung muss im Saarland jederzeit gewährleistet werden können.“ Die saarländische Landespolizei hat derzeit etwa 2.700 Bedienstete.

Werbung