Feuer in Wohnhaus mit angebauter Scheune: Großeinsatz in Nonnweiler

Nonnweiler: Großeinsatz für die Feuerwehr im Nonnweiler Ortsteil Sitzerath am gestrigen Freitagnachmittag. Um 14.54 Uhr wird die Freiwillige Feuerwehr von der Leitstelle auf dem Saarbrücker Winterberg zu einem Brand in dem 700-Einwohner-Dorf alarmiert. Über dem Ort steht eine weithin sichtbare Rauchsäule. Umgehend eilen mehr als 70 Feuerwehrleute zum Ort des Geschehens in die Sonnenstraße.

Weiter nach der Werbung
Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nach wenigen Minuten dringt bereits dichter Rauch aus einem der Fenster des Gebäudes. Die Bewohnerin des Hauses ist glücklicherweise nicht daheim, sondern hält sich bei Nachbarn auf, als der Brand ausbricht. Die Feuerwehr geht unter schwerem Atemschutz in das Wohnhaus mit angebauter Scheune vor. Der Brandherd kann schnell lokalisiert werden, es handelt sich um einen ausgedehnten Brand in der Küche.
Weiter nach der Werbung
Mit einem Löschangriff werden die Flammen niedergeschlagen, das Feuer ist rasch unter Kontrolle. Im Anschluss an die Löscharbeiten wird das ganze Haus mit einem sogenannten Überdrucklüfter belüftet. Die Küche des Wohnhauses wird bei dem Brand sei durch das Feuer vollständig zerstört, zudem gibt es im übrigen Gebäude weitere Schäden durch Ruß und Rauch. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden.
Weiter nach der Werbung
Auch die Ursache für das Feuer ist aktuell noch unklar. Die Polizeiinspektion St. Wendel hat die Ermittlungen hierzu übernommen. Im Einsatz sind die Löschbezirke Nonnweiler, Bierfeld, Otzenhausen, Primstal und Sitzerath aus der Gemeinde Nonnweiler.
Weiter nach der Werbung
Auch aus der Nachbargemeinde Wadern werden Feuerwehrkräfte aus dem Löschbezirk Wadrill zu diesem Einsatz alarmiert. Abgesichert werden die Helfer von einer Rettungswagenbesatzung. Es werden aber weder Bewohner noch Einsatzkräfte verletzt. Die Sonnenstraße bleibt während des Einsatzes für den Verkehr gesperrt, der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

Werbung