„Haben Verantwortung für jeden einzelnen von euch“: 1G-Regel in St. Wendeler Clubs

St. Wendel: Am Sonntag tritt die neue saarländische Corona-Verordnung in Kraft. Mit ihr fallen die meisten Vorschriften zur Eindämmung der Pandemie ersatzlos weg. Auch Clubs und Diskotheken können Feierwütige dann wieder ohne Einschränkungen besuchen, was im Laufe der Pandemie lange Zeit ganz verboten oder nur unter strengen Vorgaben möglich gewesen ist.

Weiter nach der Werbung
In St. Wendel, wo es in der Vergangenheit unter anderem Cluster-Bildungen in der Kneipen-Szene gegeben hat, wollen zwei Clubs eine einzige Regel aufrechterhalten. Im Lindenau in der Beethovenstraße sowie im Flash in der Eisenbahnstraße gilt ab Samstag die 1G-Regel.
Weiter nach der Werbung
Betreiber Cassius Clemens erklärt die Maßnahme: „Wir freuen uns sehr über die zurückgewonnene Freiheit, denn gerade für uns aus der Veranstaltungsbranche war die Corona-Pandemie nicht leicht zu meistern. Doch gerade in dieser Zeit wurde uns nochmal bewusst, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu unterstützten und aufeinander aufzupassen!
Weiter nach der Werbung
Deshalb sehen wir uns in der Pflicht, diesen Weg in die Freiheit mit Euch besonnen und mit größter Sorgfalt zu gehen. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden in unseren Läden ab dem 2. April die 1G-Regel einzuführen, was bedeutet, dass jeder Gast sich vor seinem Besuch testen lassen muss, egal ob genesen, geimpft, geboostert oder nicht geimpft.“ Der Test sollte laut Betreiber nicht älter als sechs Stunden sein.
Weiter nach der Werbung
Feierwütige, die keinen Test haben, können im Testzentrum am Skatepark bis zwei Uhr nachts einen machen. Dort bekommt man Freitag und Samstag ab 20 Uhr bei jedem Test einen Gutschein über 3 Euro, den man in einer der beiden Discos einlösen kann. Club-Betreiber Clemens: „Wir wissen, dass ihr alle froh seid, die lästigen Regeln endlich loszuhaben, aber auch wir haben Verantwortung für jeden einzelnen von euch. Deshalb sagen wir: Gemeinsam sicher – gemeinsam feiern!“

Werbung