Junge Frau überfallen und ins Gebüsch gezerrt: Polizei sucht Besitzer dieser Mütze

Merzig: Nach dem Überfall auf eine junge Frau am Saarleinpfad bei Merzig hat die Polizei neue Erkenntnisse gewonnen und bittet erneut die Öffentlichkeit um Mithilfe. Es ist den Ermittlern gelungen, die auffällige rote Schirmmütze aufzufinden und sicherzustellen, die der Mann bei der Tat getragen hat. Vermutlich hat er sie bei seiner Flucht verloren oder weggeworfen. Es handelt sich um eine Kappe mit der Aufschrift „Solo Toro“ und einem schwarzen Stier des spanischen Bekleidungsherstellers Benegassi. Die Polizei fragt nun, ob jemandem die Mütze bekannt vorkommt oder ob jemand Angaben Personen machen kann, die in der Vergangenheit die rote Schirmmütze getragen haben. Zur Erinnerung: Am Mittwochabend gegen 20.20 Uhr war eine junge Frau zu Fuß am Ufer der Saar in Merzig aus Richtung des Merziger Stadtparks kommend in Richtung des Stadtteils Besseringen unterwegs.

Weiter nach der Werbung
Dabei bemerkte sie einen Mann, der ihr folgte. Etwa in Höhe der Schiffsanlegestelle griff dieser Mann das Opfer plötzlich an, die beiden stürzten in eine die Hecken neben dem Weg zur Landstraße hin. Dort entriss der Täter seinem Opfer das Handy.
Weiter nach der Werbung
Ein Angler, der sich zufällig in der Nähe des Tatorts aufhielt, wurde auf den Überfall aufmerksam und eilte der Frau zur Hilfe. Daraufhin flüchtete der Angreifer zu Fuß in Richtung der Landstraße 174. Derzeit ermittelt die Polizei wegen des Handyraubes. Was passiert wäre, wenn der Angler nicht eingegriffen hätte, weiß man allerdings nicht.
Weiter nach der Werbung
Zum Täter selbst liegt leider keine Beschreibung vor, lediglich seine Kleidung konnte vom Opfer und dem Angler beschrieben werden: Demnach trug der Mann neben der auffälligen Kappe eine Jeanshose, einen vermutlich grauen Pullover und einen blau-weiß gestreiften Mundschutz.

Hinweise: Polizeiinspektion in Merzig, Gutenbergstraße 30, Telefon 0 68 61 / 97 70

Werbung