Werbung

Kampf ums Überleben: Garage Saarbrücken sucht Spender

Saarbrücken: Eine der Branchen, die von den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise besonders hart getroffen sind, ist die Veranstaltungsbranche. Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres gestrichen. Bis wann, weiß man nicht. Die Politik erzählt zwar etwas von mindestens Ende August,  macht aber rechtlich verbindlich keine Nägel mit Köpfen. So lässt man die Veranstalter in der Luft hängen, weil Konzerte und Festivals zwar nicht erlaubt sind, aber auch nicht definitiv abgesagt werden können. Das trifft neben den Veranstaltern auch die Veranstaltungsorte.

Weiter nach der Werbung
Einer der ganz bekannten im Saarland, die Garage in der Saarbrücker Bleichstraße, wendet sich am heutigen Montag mit einem dringenden Appell an seine Fans: „Liebe Gäste, wir haben lange gewartet und überlegt, ob wir wirklich diesen Schritt machen müssen, aber mit jedem Tag, an dem wir unsere Türen nicht öffnen dürfen steigt bei uns die Angst, dass wir sie vielleicht gar nicht mehr aufsperren können. First in – last out – so ist aktuell der Leitsatz für die Eventbranche. Als erste betroffen, werden die Klubs landesweit die letzten sein, die ihre Pforten wieder öffnen dürfen.
Weiter nach der Werbung
Als unabhängiges Zentrum für Kultur ist die Garage Saarbrücken und damit zusammenhängend auch unsere langjährigen Partner hier auf eure Hilfe angewiesen, damit wir hoffentlich bald gemeinsam wieder feiern können! Während andere Branchen schrittweise wieder zurück in Richtung Normalität wandern können, wird es auf absehbare Zeit keine Möglichkeit geben, Konzerte und Partys durchzuführen. Ob es die dringend benötigte staatliche Hilfe für Kultur- und Eventbranche geben wird, ist aktuell noch unklar.“
Weiter nach der Werbung
Deshalb bitten die Betreiber nun die Gäste um Hilfe, um zumindest einen Teil der nach wie vor laufenden Kosten decken zu können. Als „Belohnungen“ gibt es unter anderem Shirts und Hoodies für Unterstützer bis hin zur Möglichkeit, die Garage oder den Kleinen Klub zu mieten. 30 Prozent der gesammelten Summe soll an langjährige Partner aus dem Bereich Technik und Crew weitergereicht werden, die ebenfalls in der Krise kämpfen müssen. Es gibt ein Spendenkonto und eine Aktion auf der Plattform Startnext.

Spendenkonto: Saarevent GmbH, IBAN DE92 5905 0101 0001 0148 28
Spendenaktion: startnext.com/rettet-die-garage-saarbruecken

Auch interessant: