Werbung

Ladendiebinnen verprügeln Detektiv: Wer kennt diese rabiaten Mädels?

Saarbrücken: Die Polizei wendet sich aktuell mit einer Öffentlichkeitsfahndung nach einem räuberischen Diebstahl in einem Saarbrücker Drogeriemarkt an die Bevölkerung. Bereits am 19. September im vergangenen Jahr gegen 15.20 Uhr betreten zwei Ladendiebinnen einen Drogeriemarkt in der Bahnhofstraße. Dort stecken sie mehrere Artikel in die von ihnen mitgebrachten Taschen. An der Kasse wollen sie aber dann lediglich einen kleinen Teil davon bezahlen. Der Diebstahl ist zuvor schon dem Ladendetektiv aufgefallen. Als er sieht, dass die beiden Damen der Kassiererin nicht alle Waren vorlegen, spricht er das Duo an und will die Taschen kontrollieren.

Weiter nach der Werbung
Sofort ergreifen die beiden Frauen die Flucht aus dem Laden und nehmen auch einen Teil ihrer Beute mit aus dem Geschäft. Der Ladendetektiv versucht noch, die beiden Frauen festzuhalten. Daraufhin wird er von den Ladendiebinnen mit Schlägen und Tritten attackiert. Eine der Frauen schlägt mit ihrer Einkaufstasche nach dem Verfolger.
Weiter nach der Werbung
Letztlich muss der Mann sie laufen lassen und den beiden unbekannten Täterinnen gelingt die Flucht. Das Diebesgut beläuft sich auf einen niedrigen zweistelligen Betrag. Der Ladendetektiv bleibt bei der Aktion unverletzt. Die Polizei wird eingeschaltet, der Kriminaldienst Saarbrücken übernimmt die Ermittlungen in der Sache wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls.
Weiter nach der Werbung
Bislang haben alle Ermittlungen der Beamten aber nicht zum Auffinden der beiden Frauen führen können. Deshalb hat nun ein Ermittlungsrichter die Veröffentlichung der Bilder aus einer Überwachungskamera angeordnet. Denn bei der Tat sind die beiden Frauen von einer Videokamera des Geschäfts aufgezeichnet worden. Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu den beiden schwarzhaarigen Frauen machen?

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10