Leiche auf offener Straße in Saarbrücken entdeckt

Saarbrücken: Grausige Entdeckung am heutigen Samstag in der Saarbrücker Innenstadt. In der Mühlenstraße, einer ruhigen Parallelstraße zur Dudweilerstraße und zur Sulzbachstraße, entdecken Passanten am Vormittag eine leblose Person, die neben dem Gehweg auf der Fahrbahn liegt und schwere Verletzungen aufweist. Sofort wählen die Augenzeugen den Notruf, woraufhin Rettungsdienst und Polizei in die kleine Einbahnstraße ausrücken.

Weiter nach der Werbung
Die Notfallmediziner können dem Mann leider nicht mehr helfen, er ist bereits an seinen schweren Verletzungen verstorben. Umgehend nimmt die Polizei erste Ermittlungen zur Todesursache auf. Derzeit spricht alles dafür, dass die Person aus einem der mehrgeschossigen Wohn- und Geschäftshäuser gestürzt ist. Die Mühlenstraße wird für Fahrzeuge und Fußgänger gesperrt. Der unmittelbare Ort des Geschehens wird mit zwei Streifenwagen abgesichert, damit mögliche Spuren nicht verwischt werden.
Weiter nach der Werbung
Später rückt auch die Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt an und baut einen Sichtschutz auf, um den Ermittlern ein ungestörtes Arbeiten zu ermöglichen. Die Kriminalpolizei hat den Fall übernommen und versucht nun, die Ursache für den Sturz herauszufinden. Derzeit ist allerdings noch völlig unklar, wie es zu dem tödlichen Vorfall gekommen ist. Die Ermittlungen laufen in alle Richtungen, momentan gibt es weder klare Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden, noch für einen schrecklichen Unfall.
Weiter nach der Werbung
Auch, dass sich der Mann das Leben genommen hat, ist nicht auszuschließen. Unter anderem sollen jetzt Zeugen befragt werden. Zudem wollen die Beamten Menschen aus dem persönlichen Umfeld des Mannes vernehmen und sich in seiner Wohnung umsehen, um so an weitere Hinweise zu kommen. Frühestens am Nachmittag wollen die Ermittler mehr Informationen zum Tathergang haben. Die Mühlenstraße bleibt während der Tatortaufnahme weiter gesperrt.

Werbung