Werbung

Mann und Mädchen beim DFB-Pokalspiel verletzt: Polizei sucht Täterhinweise

Völklingen: Nach dem DFB-Pokalspiel des 1. FC Saarbrücken gegen den 1.FC Köln am letzten Dienstag im Völklinger Herrmann-Neuberger-Stadion sind nach Angaben des Landespolizeipräsidiums bisher 14 verletzte Stadionbesucher zu beklagen. Beim verbotenen Besteigen der Stadionzäune ziehen sich mehrere Fans teils schwere Handverletzungen zu. Besonders schwer verletzt wird ein FCS-Fan aus dem Landkreis Neunkirchen. Ihm reißt ein Teil des Fingers samt seinem Ehering ab. Andere Fans finden den Finger, noch bevor der Verletzte sich beim Rettungsdienst meldet.

Weiter nach der Werbung
Obwohl das Körperteil gekühlt und direkt mit dem Verletzten in eine Klinik gebracht wird, muss auch der Rest des verletzten Fingers amputiert werden. Zwei Fans des 1. FC Saarbrücken, ein 20 Jahre alter Mann aus Völklingen und ein 16-jähriges Mädchen aus Riegelsberg, atmen den Rauch von abbrennenden pyrotechnischen Gegenständen ein und erleiden Rauchvergiftungen. 
Weiter nach der Werbung
Beide müssen im Stadion notärztlich versorgt werden. Die Polizei hat aus diesem Grund, in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken, Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen Unbekannt eingeleitet. Die Täter sind bislang noch nicht ermittelt worden. Die Behörden suchen daher nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Täter oder den Tätern geben können, die die Pyrotechnik abgebrannt haben.
Weiter nach der Werbung
Sie können sich während der allgemeinen Dienstzeiten von acht bis 16 Uhr unter den Telefonnummern 0681 / 962-1131 bis -1138 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Außerhalb dieser Zeit können Hinweise auch bei der Führungs- und Lagezentrale der Polizei unter der Telefonnummer 0681 / 962-5633 gemeldet werden. Die Polizei ist außerdem auf der Suche nach weiteren Geschädigten oder Verletzten, die bislang noch nicht mit den Behörden in Kontakt gestanden haben. Sie sollen sich unter den gleichen Telefonnummern melden.

Auch interessant: