Mehr als 100 Covidioten aus der Tuning-Szene feiern in Weiskircher Gaststätte

Weiskirchen: Am Freitagabend gegen 22.30 Uhr wird die Polizei in Wadern davon in Kenntnis gesetzt, dass vor und in einer Gaststätte in Weiskirchen „viel Betrieb“ herrscht. Neben einer großen Anzahl von Personen stehen dort laut der Mitteilung auch mehrere hochmotorisierte Fahrzeuge, die sich Rennen liefern.

Weiter nach der Werbung
Den alarmierten Einsatzkräften der Polizeiinspektion Nordsaarland sowie zusätzlich alarmierten Unterstützungskräften bietet sich vor Ort ein erstaunliches Bild: Etwa 100 bis 150 Personen halten sich vor und in der Gaststätte auf. Viele der Anwesenden tragen keine Mund-Nasen-Bedeckung und halten sich auch nicht an die gebotenen Abstandsregelungen.
Weiter nach der Werbung
In Anwesenheit der Polizei müssen die Gäste das Lokal schließlich verlassen. Um 23 Uhr schließt der 58-jährige Wirt seine Gaststätte und die Gäste verlassen den Ort des Geschehens. Der Wirt wird von der Polizei nochmal auf die aktuell geltende Allgemeinverfügung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hingewiesen.
Weiter nach der Werbung
Ob der Mann die vergangenen Monate unter einem Stein gelebt und von den Vorschriften nichts gewusst hat oder ob ihm das liebe Geld wichtiger ist als die Gesundheit seiner Mitmenschen, ist nicht bekannt. Die Polizei ahndet nun jedenfalls mehrere Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz. Auch das zuständige Gesundheitsamt ist über den Vorfall informiert worden.

Werbung