Mit geklautem Auto in Blitzer gerast: Wer kennt diesen Mann?

Saarbrücken: Dumm gelaufen für einen mutmaßlichen Autodieb! In der Nacht auf den 2. Juli wird in der Charlottenstraße im Saarbrücker Stadtteil Alt-Saarbrücken ein Auto von einem bislang unbekannten Täter gestohlen. Bei dem Wagen handelt es sich um einen grauen Peugeot 207 mit den Kennzeichen SB-RH 42. Das Fahrzeug kommt bei der Polizei auf die Fahndungsliste und bleibt fast zwei Monate lang verschwunden. Am 20. August taucht es allerdings wieder auf:

Weiter nach der Werbung
In der Egon-Reinert-Straße im Stadtteil St. Johann, wo höchstens 30 Stundenkilometer erlaubt sind, fährt jemand zu schnell an der fest installierten Blitzersäule vorbei. Am Fahrzeug sind nach wie vor die Original-Kennzeichen angebracht! Die Messanlage schießt ein hübsches Bild von Nummernschild und Fahrer. Der eigentliche Besitzer des Wagens bekommt kurze Zeit später Post von den Behörden und übergibt das Knöllchen mitsamt dem Beweisfoto an die Polizei.
Weiter nach der Werbung
Die versucht zunächst auf eigene Faust, den Mann auf dem Bild zu ermitteln, allerdings erfolglos. Daher verwenden die Beamten das Blitzerbild nun als Fahndungsfoto und wenden sich damit an die Öffentlichkeit. Die Ermittler wollen wissen: Hat jemand das Fahrzeug mit dem Kennzeichen SB-RH 42 gesehen oder weiß jemand, um wen es sich auf dem Suchfoto handelt? Offenbar handelt es sich um einen farbigen Mann von hagerer Statur.
Weiter nach der Werbung
Auf dem Schwarz-weiß-Bild ist ansonsten nur zu erkennen, dass er eine helle Schirmmütze und Bluetooth-Kopfhörer trägt. Wichtig: Es ist nicht gesagt, dass die Person auf dem Foto auch etwas mit dem Fahrzeugdiebstahl zu tun hat. Möglicherweise weiß der Fahrer gar nichts von der Tat und hat den Wagen gutgläubig vom eigentlichen Täter gekauft oder ist im Auftrag eines Dritten mit dem Wagen gefahren.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Werbung