Neues Saarland-Monopoly: Diese Orte haben es aufs Brett geschafft

Saarbrücken: Nach mehreren Verzögerungen ist es endlich da! Ab sofort gibt es eine neue Ausgabe des beliebten Brettspiels „Monopoly“ in einer Saarland-Edition. Während sich die erste Saarland-Edition des Spieleklassikers optisch und inhaltlich noch sehr am Original orientierte, ist die neue Saar-Edition etwas freier gestaltet. 22 Orte haben es auf das Brett geschafft, gewählt in einer Online-Abstimmung. In einem Begleitheft werden die einzelnen Stationen auch für Nicht-Saarländer erklärt. Das sind die einzelnen Felder in Spielrichtung von billig bis teuer:

Weiter nach der Werbung

  • Der Saardom in Dillingen
  • Der Bahnhof in Beckingen
  • Der Alte Turm in Mettlach
  • Der Asiatische Garten in Lebach
  • Das Schloss Buseck in Eppelborn
  • Der Bostalsee in Nohfelden
  • Die Burg Dagstuhl in Wadern
  • Der Hunnenring in Nonnweiler
  • Die Basilika in Merzig
  • Die Marienkapelle im Marpinger Härtelwald
  • Der Schlossplatz in St. Wendel
  • Die Altstadt in Ottweiler
  • Der Itzenplitzer Weiher in Schiffweiler
  • Das Alte Hüttenareal in Neunkirchen
  • Das Römermuseum in Homburg
  • Die Orangerie in Blieskastel (fälschlicherweise als Aßweiler bezeichnet)
  • Die Burgruine in Kirkel
  • Der Bliesgau in Mandelbachtal
  • Der Stiefel in St. Ingbert
  • Die Alte Hütte in Völklingen
  • Das Theater am Ring in Saarlouis
  • Die Ludwigskirche in Saarbrücken

Wo sich normalerweise die Bahnhöfe auf dem Monopoly-Brett befinden, gibt es in der Saarland-Edition:

Weiter nach der Werbung

  • Die Saarschleife in Mettlach (auch in groß auf dem Spielbrett)
  • Der Bostalsee in Nohfelden (der somit doppelt vorhanden ist)
  • Der Flughafen in Saarbrücken
  • Die Congresshalle in Saarbrücken

Leider nicht ins neue Monopoly geschafft haben es:

Weiter nach der Werbung

  • Bexbach (in den Editionen 2006 und 2008 enthalten)
  • Bous
  • Ensdorf
  • Freisen (in der Edition von 2008 enthalten)
  • Friedrichsthal
  • Gersheim (in der Edition von 2008 enthalten)
  • Großrosseln
  • Heusweiler (in der Edition von 2006 enthalten)
  • Illingen (in der Edition von 2006 enthalten)
  • Kleinblittersdorf
  • Losheim (in der Edition von 2008 enthalten)
  • Merchweiler
  • Nalbach
  • Namborn
  • Oberthal
  • Perl (in der Edition von 2008 enthalten)
  • Püttlingen (in der Edition von 2006 enthalten)
  • Quierschied
  • Rehlingen-Siersburg
  • Riegelsberg
  • Saarwellingen
  • Schmelz (in der Edition von 2006 enthalten)
  • Schwalbach (in der Edition von 2006 enthalten)
  • Spiesen-Elversberg
  • Sulzbach (in der Edition von 2006 enthalten)
  • Tholey
  • Überherrn
  • Wadgassen (in den Editionen 2006 und 2008 enthalten)
  • Wallerfangen
  • Weiskirchen

Erhältlich ist das Spiel für 49,95 Euro bei verschiedenen saarländischen Geschäften und im Netz unter www.mp-saarland.de

Werbung