Werbung

Neunkircher Paketbote rammt Hauswand nach Amok-Fahrt

Neunkirchen: Seine Tour fortzusetzen war ihm wichtiger, als sich um einen Unfall zu kümmern. Am Montagmorgen ist ein Paketzusteller mit seinem Lieferwagen der Marke Ford in Neunkirchen unterwegs. Gegen 6.30 Uhr fährt der Mann durch die Schwebelstraße, als er einen am Straßenrand geparkten Opel rammt. Statt sich um den Schaden zu kümmern, setzt der Mann seine Tour unbeirrt fort. Doch kurze Zeit später kracht es schon wieder. Nicht weit entfernt von ersten Unfallort verliert der Paketfahrer in der Jakobstraße wieder die Kontrolle über seinen Lieferwagen.

Weiter nach der Werbung
Der Ford kommt nach links von der Fahrbahn ab und kracht dann frontal in eine Hauswand. Jetzt steigt der Fahrer aus und läuft zu Fuß davon. Die alarmierte Polizei kann den Mann kurze Zeit später stellen. Schnell wird klar, warum der Bote die Unfälle verursacht hat – und warum er danach geflüchtet ist.
Weiter nach der Werbung
Denn der 29-Jährige hat ordentlich gesoffen! Einen gewaltigen Schaden hat er auch verursacht: Nach ersten Schätzungen der Polizei rund 40.000 Euro. Verletzt wird bei der Amok-Fahrt nur der Fahrer selbst, und das zum Glück nur leicht.
Weiter nach der Werbung
Pakete ausfahren darf der Mann nun erst einmal nicht mehr. Außerdem erwarten den 29-Jährigen mehrere Strafverfahren.

Auch interessant: