Ohne Maske, mit 3G-Regel: Saarlouiser Weihnachtsmarkt startet am Mittwoch

Saarlouis: Nicht nur für den Saarbrücker Christkindl-Markt ist am heutigen Montag grünes Licht gegeben worden. Auch der beliebte Saarlouiser Weihnachtsmarkt kann stattfinden! Das hat die Stadtverwaltung mitgeteilt. Die beiden Städte handhaben ihre Weihnachtsmärkte jedoch unterschiedlich: Bei der Saarbrücker Veranstaltung herrscht auf dem St. Johanner Markt Bewegungsfreiheit, man muss sich dafür aber an eine Maskenpflicht halten und an den Essensständen die 2G-Regel einhalten.

Weiter nach der Werbung
Der Saarlouiser Markt findet dagegen in einem umzäunten Gelände ohne Masken unter Einhaltung der 3G-Regelung statt. Los geht es wie in der Landeshauptstadt am Mittwoch. Der Zugang erfolgt zentral über einen Eingang in Höhe der Französische Straße. Vor dem Betreten des Marktes müssen Besucher den Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Corona-Genesung oder einen aktuellen negativen Coronatest nicht älter als 24 Stunden in Verbindung mit der Vorlage des Personalausweises vorweisen.
Weiter nach der Werbung
Danach kann man sich innerhalb des Weihnachtsmarkt-Geländes frei bewegen. Auch für die Nutzung der Eislaufbahn sind dann keine zusätzlichen Corona-Kontrollen mehr notwendig. Neben den Verkaufsständen gibt es natürlich auch wieder ein gastronomisches Angebot mit Speisen und Getränken. Auch hierbei gibt es keine weiteren Corona-Einschränkungen. Allerdings entfällt das Bühnenprogramm während der gesamten Laufzeit des Marktes.
Weiter nach der Werbung
Auch die Almhütte bleibt zumindest vorerst geschlossen, das Speisenangebot in der Almhütte entfällt komplett. Denn dabei würde es sich um einen Innenraum handeln und weil dort die 2G-Regel greift, müssten vor dem Essen nochmals die Nachweise kontrolliert werden.
Weiter nach der Werbung
Die Öffnungszeiten werden am Abend um je eine Stunde gegenüber den Vorjahren reduziert. Der Weihnachtsmarkt Saarlouis ist ab Mittwoch täglich geöffnet in der Zeit von 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 22 Uhr.

Werbung