Werbung

Osmanen-Präsident auf freien Fuß gesetzt

Saarbrücken: Der Präsident der berüchtigten türkischen Boxclubs Osmanen Saar ist heute überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Das berichtet der SR unter Berufung auf den Anwalt des 28-Jährigen. Ab Dienstag sollte der Mann eigentlich wegen Anstiftung zum Mord vor Gericht stehen, doch auch diese Prozesstermine sind aufgehoben worden. Dem 28-Jährigen wird vorgeworfen, einen Handgranatenanschlag gegen eine Saarbrücker Shisha-Bar angeordnet zu haben, die der verfeindeten kurdischen Organisation Bahoz nahe steht. Im November war er deshalb festgenommen worden, seitdem saß er in U-Haft. Der Freilassung voraus gegangen sein sollen neue Ermittlungsergebnisse der hessischen Polizei, die den Mann offenbar entlasten.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/bU5q6