Werbung

Parkrempler eskaliert: 80-Jährige aus Auto gezerrt und übel beschimpft

Riegelsberg: Dreiste Überreaktion nach einem Parkrempler oder verständliche Tat einer geschockten Autofahrerin? Am Montagabend gegen 17 Uhr kommt es auf dem Walter-Wagner-Platz vor einem Lebensmittelmarkt in Riegelsberg zu einem Verkehrsunfall mit einer anschließenden Körperverletzung und Beleidigung. Eine 80 Jahre alte Frau kommt nach dem Einkaufen zu ihrem blauen VW Golf zurück, den sie zuvor in einer Parkbucht abgestellt hatte. Sie steigt ein und will rückwärts ausparken. Dabei stößt sie gegen den Außenspiegel eines neben ihr geparkten Wagens. Nach dem Rempler will sich die 80-jährige Frau mit ihrem Wagen unerlaubt von der Unfallstelle entfernen.

Weiter nach der Werbung
Der Anstoß ist aber von der 57 Jahre alten Besitzerin des gerammten Autos beobachtet worden. Sie will die Seniorin auf den Unfall aufmerksam machen, was ihr aber nicht gelingt. Die Seniorin will einfach weiterfahren. Deshalb geht die 57-Jährige zu dem blauen Golf, öffnet die Fahrertür, zieht die Fahrerin an den Handgelenken aus ihrem Wagen und nimmt den Fahrzeugschlüssel aus dem Zündschloss. Da zu diesem Zeitpunkt die Handbremse des Golfs nicht aktiv ist, rollt das Auto nun führerlos rückwärts.
Weiter nach der Werbung
Erst an einem Unterstand für Einkaufswagen kommt der Golf zum Stehen und wird dabei beschädigt. Jetzt beleidigt die 57-Jährige die 80-jährige Unfallflüchtige aufs Übelste. Die Polizeiinspektion Völklingen wird eingeschaltet und rückt zum Ort des Geschehens aus. Die Erklärung der Beamten für das aggressive Verhalten der 57-Jährigen: Zum einen die andauernde Hitze.
Weiter nach der Werbung
Zum anderen wohl auch der Umstand, dass die 80-Jährige zuvor ihren Golf so dicht neben dem Wagen der 57-Jährigen geparkt hat, dass die Frau nur über die Beifahrertür aussteigen konnte. Jetzt müssen beide Frauen mit entsprechenden Strafverfahren rechnen. Die Ermittlungen der Polizei laufen weiter.

Auch interessant: