Passanten entdecken tote Hündin in der Saar

Weiter nach der Werbung
SaarJob24.de

Saarlouis: Gestern Morgen sind Passanten am Saarleinpfad unterwegs. Gegen 11.32 Uhr entdecken sie im Bereich der Lisdorfer Schleuse plötzlich etwas, das im Wasser treibt.

Die Passanten wählen den Notruf, die Polizei kommt zum Fundort. Der leblose Körper wird geborgen. Wie sich danach herausstellt, handelt es sich um eine tote Hündin. Die Beamten gehen derzeit davon aus, dass das Tier schon mehrere Tage in der Saar getrieben ist.

Die Rasse des Hundes kann daher nicht mehr eindeutig bestimmt werden. Fest steht allerdings, dass es sich um eine große, kräftige Hündin mit braun gestromter Fellfarbe gehandelt hat. Sie hatte ein braunes Stoffhalsband um. Ein Hundehalter konnte bislang nicht ermittelt werden.

Die Polizei sucht nun nach dem Halter oder nach Zeugen, die Hinweise zum Halter geben können.

Weiter nach der Werbung

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarlouis, Alte-Brauerei-Straße 3, Telefon 0 68 31 / 90 10

Weiter nach der Werbung