Werbung

Polizei findet Baby ungesichert im Fußraum, Kinder ohne Gurt und Sitze

Neunkirchen: Heute Vormittag kontrollieren Beamte des Verkehrsdienstes Ost der Saar-Polizei im Rahmen der Schulwegsicherung Autofahrer im Bereich der Grundschule „Am Steinwald“ in Neunkirchen. Dabei achten die Beamten insbesondere auf die Anschnallpflicht. Leider werden dabei mehrere zum Teil gravierende Verstöße festgestellt. Insgesamt vier Erwachsene und sieben Kinder in mehreren Autos sind nicht angegurtet oder ohne erforderlichen Kindersitz unterwegs. Ein neun Monate altes Baby wird ohne jegliche Sicherung vor seiner Mutter im Fußraum sitzend mitgenommen. Die Erwachsenen, die ohne Sicherheitsgurt unterwegs waren, erwartet ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro. Die Fahrer, die Kinder ohne jegliche Sicherung beförderten, erwarten ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Die Polizeiliche Verkehrsunfallstatistik zeigt, dass die meisten Kinder im Saarland als Mitfahrer in Fahrzeugen verunglücken. Deshalb ist die ordnungsgemäße Sicherung in geeigneten Kindersitzen besonders wichtig, um Leben und Gesundheit der Kleinsten zu schützen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/whs