Werbung

Polizei gibt weitere Details zum tödlichen Unfall in Riegelsberg bekannt

Riegelsberg: Die Polizei hat weitere Details zu dem schweren Verkehrsunfall am gestrigen Samstagabend bekanntgegeben, bei dem ein Fußgänger auf tragische Weise ums Leben gekommen ist (wir berichteten). Der Unfall ereignete sich genau um 18.28 Uhr. Ein 58 Jahre alter Autofahrer war mit seinem blauen Dacia Logan MCV auf der Wolfskaulstraße in Richtung Hixberger Straße unterwegs. Plötzlich überquerte vor dem Mann ein 88 Jahre alter Fußgänger die Fahrbahn. Bislang ist noch unklar, von welchem der beiden Gehwege aus der Senior die Fahrbahn betrat. Kurz vor der Einmündung zur Hixberger Straße kam es dann zur Kollision zwischen dem Fußgänger und dem Autofahrer. Der 88-Jährige wurde auf die Motorhaube des Kombis aufgeladen und schleuderte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe, danach zurück auf die Fahrbahn. Der Autofahrer konnte den Unfall nicht mehr verhindern, sein Wagen kam nur wenige Meter hinter der Unglücksstelle zum Stehen.

Weiter nach der Werbung
Von einem besonderen Verschulden des 58-Jährigen, etwa dem Konsum berauschender Mittel oder überhöhter Geschwindigkeit, berichtet die Polizeiinspektion Völklingen nichts. Der Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug anrückte, konnte nichts mehr für den Fußgänger tun. Er starb vor Ort an seinen schweren Verletzungen.
Weiter nach der Werbung
Der Autofahrer blieb körperlich unverletzt, wurde vor Ort aber schwer geschockt zunächst vom Rettungsdienst und dann von Notfallseelsorgern betreut. Sein Fahrzeuge musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Erstellung des exakten Unfallhergangs sowie eines Vermeidbarkeitsgutachtens wurde ein Verkehrsexperte beauftragt.
Weiter nach der Werbung
Die Wolfskaulstraße war daher zwischen der Hixberger Straße und der Oberen Schulstraße fast vier Stunden lang bis kurz nach 22 Uhr für Fahrzeuge und Fußgänger voll gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr leuchtete die Einsatzstelle weiträumig aus.

Auch interessant: