Werbung

Polizei nimmt blutverschmierten Einbrecher fest

Riegelsberg: Gestern Am Montag gegen 13 Uhr meldet eine Anwohnerin aus dem Blumenviertel in Walpershofen, dass sie gerade einen Einbruch beobachtet hat: Ein Mann ist durch ein rückwärtiges Fenster in ein Anwesen in der Mühlenstraße eingestiegen und hat das Haus nach kurzer Zeit durch das gleiche Fenster wieder verlassen.
Werbung
Die sofort informierten Beamten der Polizeiinspektion Köllertal können den 39-jährigen Tatverdächtigen schon nach kurzer Fahndung festnehnen. Er steht mit Verletzungen an einem Bein und einem blutverschmierten T-Shirt an der Saarbahnhaltestelle Mühlenstraße. Die Verletzungen hat sich der Mann offensichtlich zugezogen, nachdem er die rückwärtige Fensterscheibe des Einbruchshauses eingeschlagen hat und durch das entstandene Loch in das Gebäude eingedrungen ist.
Werbung
Bei dem Beschuldigten wird denn auch Schmuck, den er aus dem Anwesen entwendet hat, aufgefunden. Der 39-Jährige wird an Beamte des Dezernats für Eigentumskriminalität übergeben, die ihn vor einer Haftprüfung ins Polizeigewahrsam überstellen.
Werbung
Ob gegen den Mann Haftbefehl beantragt oder er wieder freigelassen wird, entscheidet die Staatsanwaltschaft. Ob er dann tatsächlich in Untersuchungshaft muss, prüft ein Richter am Amtsgericht.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/sAN