Sie zogen wie Bonnie und Clyde durchs Saarland: Verbrecherpärchen festgenommen

Riegelsberg: Nach intensiven Ermittlungen des Kriminaldienstes Saarbrücken haben Fahndungskräfte am Mittwoch eine gesuchte Kriminelle mit ihrem Lebensgefährten in Riegelsberg festgenommen. Bereits seit vergangenen Oktober ermitteln die Beamten der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in einem großen Betrugsverfahren. Der 28 Jahre alten Frau werden bislang mehr als 100 Straftaten vorgeworfen. Sie steht im Verdacht, dutzende Diebstähle und gewerbsmäßige Betrügereien begangen zu haben.

Weiter nach der Werbung
Ihre beliebteste Masche: Verkäuferinnen in Geschäften ablenken, dann deren private Taschen oder Geldmappen im Kassenbereich zu entwenden. Die bei den Diebstählen erbeuteten Bankkarten soll sie anschließend im großen Stil für weitere Betrugshandlungen eingesetzt haben. Die Taten erstrecken sich über das gesamte Saarland!
Weiter nach der Werbung
Gegen die Frau haben in der Vergangenheit bereits zwei Haftbefehle vorgelegen: Sie soll Freiheitsstrafen von insgesamt vier Jahren und elf Monaten absitzen. Gegen den 30 Jahre alten Lebensgefährten der Dame haben die Ermittler wegen mehrerer Betrugshandlungen und Verkehrsstraftaten einen Untersuchungshaftbefehl erwirkt.
Weiter nach der Werbung
Allerdings ist das Paar untergetaucht, bevor die Fahnder die beiden festnehmen konnte. Sie leben in unterschiedlichen Hotels, Ferienwohnungen und verschiedenen Fahrzeugen. Nach mehreren Wochen intensiver Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen spürt die Fahndungs- und Aufklärungseinheit Straßenkriminalität die Beschuldigten in dieser Woche schließlich in Riegelsberg auf. Bei der dortigen Festnahme wird im Fahrzeug des Pärchens umfangreiches Diebesgut aufgefunden.
Weiter nach der Werbung
Unter anderem stellen die Beamten Bank- und Wertkarten, Mobiltelefone, Bargeld und neuwertige Kleidung sicher. Die Herkunft der Sachen wird nun geklärt. Die 28-jährige Frau sitzt mittlerweile im Frauengefängnis in Zweibrücken ein, ihr Lebensgefährte in der JVA auf der Lerchesflur in Saarbrücken.

Werbung