Werbung

Süßer Steinbock-Nachwuchs im Wildpark Saarbrücken!

Saarbrücken: Nachwuchs bei den Steinböcken im Wildpark am Saarbrücker Meerwiesertalweg! Dort ist in dieser Woche ein weibliches Kitz im Steinwildgehege zur Welt gekommen. Die Mutter umsorgt das Junge momentan rund um die Uhr im Schatten der Eichen. Mit seiner grau-braunen Färbung ist das Kitz der Umgebung gut angepasst. Das Kleine hat schon kurz nach der Geburt die ersten Schritte gemacht und erkundet nun jeden Tag ein wenig mehr sein Gehege. Dabei hat das Jungtier auch schon seinen Vater, Steinbock Anton, kennengelernt. An dessen bewegtes Schicksal dürften sich noch viele erinnern: Anfang 2019 war das damals 13 Jahre alte Tier aus seinem Gehege gestohlen und verschleppt worden. Nach mehreren Wochen tauchte Anton dann in einem Wildpark im knapp 600 Kilometer entfernten Passau in Bayern wieder auf.

Weiter nach der Werbung
Mitte Februar wurde der rund 100 Kilo schwere Alpensteinbock mit Hilfe der Kriminalpolizei Saarbrücken sowie des Wildparkleiters zurück in den Wildpark nach Saarbrücken gebracht. Verdächtig, Anton aus seinem Gehege gestohlen zu haben, war ein Mann aus Hessen.
Weiter nach der Werbung
Der 54-Jährige verkaufte Anton in Bayern an den Betreiber eines Tiergeheges, von wo aus offenbar ein Weiterverkauf nach Polen beabsichtigt war. Mehrere tausend Euro kassierte der mutmaßliche Tierdieb dabei für Anton. Alpensteinböcke sind eine in den Alpen verbreitete Art der Ziegen. Das Männchen verfügt über ein imposantes, gebogenes Gehörn von bis zu einem Meter Länge, während die Geiß nur kurze Hörner hat.
Weiter nach der Werbung
Ob es sich bei dem Neugeborenen um ein Männchen oder ein Weibchen handelt, ist noch nicht bekannt. Deshalb hat das Kleine derzeit auch noch keinen Namen. Der Wildpark im Meerwiesertalweg ist nach einer Corona-bedingten Schließung seit dem 4. Mai wieder für Besucher geöffnet. Der Besuch ist kostenlos, Parkplätze gibt es unmittelbar am Eingang.

Auch interessant: