Werbung

THW nutzt Übung, um Bedürftigen am Kältebus Suppe zu kochen

Dillingen: Schöne Aktion des Technischen Hilfswerks Ortsverband Dillingen am Wochenende! Bei den Helfern steht im Rahmen einer Übung das Fahren nach Koordinaten auf dem Programm. Statt sich irgendein Szenario auszudenken und den Breiten- und Längengraden dorthin zu folgen, setzen die Helfer am Freitagabend ihre Markierung nach Saarbrücken. Und zwar genau dorthin, wo momentan der Kältebus des Vereins Hilfe für Obdachlose Menschen im Winter e.V. steht. Der Bus öffnet jedes Jahr zur kalten Jahreszeit nachts seine Pforten für Bedürftige und Obdachlose. Zwischen 21 Uhr und sechs Uhr morgens finden die Menschen dort Zuflucht.

Weiter nach der Werbung
Die Besucher der Einrichtung können sich dann im Bus aufwärmen, haben jemanden zum Reden und können auch eine warme Mahlzeit bekommen. Und die hat das THW am Freitag im Rahmen ihrer Übung zubereitet. Im Ortsverband gibt es Kochgerätschaften, um im Fall der Fälle eine große Zahl von Menschen mit warmem Essen zu versorgen. Zusammen mit Mitgliedern der Helfervereinigung rühren die THWler damit eine leckere Gulaschsuppe für die Bedürftigen am Kältebus an. 
Weiter nach der Werbung
In der Zeit von 21 Uhr bis etwa 23 Uhr verteilen die Helfer in den blauen Uniformen dann das Essen am Bus. Unterstützt werden sie dabei von den Landtagsmitgliedern Dagmar Heib von der CDU und Petra Berg von der SPD. Etwa 50 Liter selbst zubereitete Gulaschsuppe werden so unter die bedürftigen Leute gebracht. Die Zutaten dafür stellen der Rewe-Markt in Nalbach und der Fleischgroßhandel Di Paola aus Dillingen kostenlos zur Verfügung.
Weiter nach der Werbung
Neben Sachspenden ist der Kältebus auch auf Geldspenden angewiesen, denn der gemeinnützige Verein besteht ausschließlich aus ehrenamtlichen Helfern. Es werden keine Gehälter gezahlt. Jeder Cent kommt direkt bei den Bedürftigen an.Absatz
Spenden: Kältebus Saarbrücken – Hilfe für Obdachlose e.V., Sparkasse Saarbrücken, IBAN DE 31 590 501 01 0067 077 388, BIC SAKSDE 55XXX