Werbung

Tödlicher Brand in Mehrfamilienhaus: Haupttäter zu acht Jahren Gefängnis verurteilt

Saarbrücken: Vor dem Landgericht Saarbrücken ist heute der 29 Jahre alte Toni S. verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichts hat er sich der Brandstiftung mit Todesfolge in Tateinheit mit Körperverletzung schuldig gemacht. Die Strafkammer verhängte daher eine Gefängnisstrafe von acht Jahren. Seinen Komplizen Sebastian M. verurteilten die Richter wegen der Beihilfe zu besonders schwerer Brandstiftung in Tateinheit mit Diebstahl eine sogenannte Betreuungsweisung. Bei Straftaten von Jugendlichen und Heranwachsenden im Alter zwischen 14 und 21 Jahren kann der Richter eine Betreuung anweisen. Diese sozialpädagogische Maßnahme ist eine Alternative zum Jugendarrest und dauert sechs bis zwölf Monate. Dann gingen die beiden Verurteilten zu dem Haus, in dem sie den Ausländer vermuteten. Während Sebastian M. Schmiere stand, legte Toni S. das Feuer. Die beiden Männer wurden vor Gericht als intellektuell stark eingeschränkt wahrgenommen. Nach Einschätzung eines psychiatrischen Sachverständigen war Brandstifter Toni S. zur Tatzeit vermindert schuldfähig. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/qfV