Viele Lockerungen ab morgen: Grenzen zu Frankreich sind wieder offen!

Saarbrücken: Ab dem morgigen Montag treten im Saarland weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen in Kraft:

  • Die wichtigste Änderung: Die Grenzkontrollen zu Frankreich fallen endlich weg, und zwar in beiden Richtungen! Ab Morgen früh dürfen unsere französischen Nachbarn wieder ungehindert nach Deutschland einreisen und auch Deutsche dürfen wieder ohne einen Grund nah Frankreich fahren.
  •  Bislang galt für die Gastronomie ein Zapfenstreich um 23 Uhr, nur für das Halbfinalspiel im DFB-Pokal des 1. FCS gab es in Saarbrücken eine Ausnahme bis Mitternacht. Ab Montag gilt die Grenze von 24 Uhr saarlandweit.
    Weiter nach der Werbung
  • Zahlreiche Einrichtungen, die bislang geschlossen bleiben mussten, dürfen ab morgen wieder Gäste empfangen. Dazu zählen Theater, Opern und Konzerthäuser sowie Sauna-Anlagen. Weiterhin geschlossen bleiben allerdings Clubs und Diskotheken, Shisha-Cafés, Bordelle und Swinger-Clubs.
  • Chöre dürfen nun wieder Veranstaltungen anbieten und Proben durchführen. Es dürfen aber maximal zehn Personen daran teilnehmen.
    Weiter nach der Werbung
  • Endlich dürfen wieder Veranstaltungen stattfinden, allerdings nur in begrenztem Rahmen. In geschlossenen Räumen sind Events mit bis zu 50 Personen erlaubt, unter freiem Himmel sind es doppelt so viele. Bislang durften sich maximal zehn Leute treffen. Wenn jetzt mehr als zehn Personen zusammenkommen, muss das der Ortspolizeibehörde gemeldet werden. Wie in Restaurants muss eine Nachverfolgung der Kontakte gewährleistet sein und es muss auch ein Mindestabstand von anderthalb Metern zueinander eingehalten werden.
    Weiter nach der Werbung
  • In vielen Einrichtungen, in denen bislang maximal zehn Personen zugelassen sind, wird die Begrenzung erhöht. Ab morgen dürfen bis zu 20 Personen gleichzeitig am Sport und an Kursen wie Tanzschulen teilnehmen. Außerdem sind bei Sportveranstaltungen wieder Zuschauer erlaubt, wobei die Grenze von 50 Personen in geschlossenen Räumen oder 100 Personen im Freien auch hier gilt.
Werbung