Werbung

Vier Feuerwehrleute, drei Sanitäter und 20 Arbeiter bei Chemieunfall verletzt

Bexbach: Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst heute Vormittag im Saarpfalz-Park nach einem Chemieunfall. Beim Umfüllen von Lösungsmitteln an einem Kesselwagen auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebs entweichen gefährliche Dämpfe und ziehen in die Halle eines benachbarten Logistikunternehmens, das ansonsten nichts mit dem Vorfall zu tun hat. Mehrere Arbeiter klagen daraufhin über Übelkeit. Nach DRK-Angaben werden insgesamt 21 Arbeiter behandelt, neun davon kommen ins Krankenhaus. Vier Feuerwehrleute kommen werden während des Einsatzes mit der Chemikalie in Kontakt und werden verletzt. Auch drei Sanitäter sind betroffen. Der Rettungsdienst ist mit 40 Einsatzkräften und zahlreichen Rettungs- und Krankenwagen vor Ort, die Feuerwehr mit 20. Mit riesigen Lüftern werden die Dämpfe aus der Halle geblasen, das Gebiet ist weiträumig abgeriegelt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/fOJ