Von verbotenerweise wendendem Auto gerammt: Frau und Tochter verletzt

Saarlouis: Eine 43 Jahre alte Frau und ihr 7 Jahre altes Kind werden bei einem Verkehrsunfall am heutigen Samstagmittag in der Saarlouiser Innenstadt leicht verletzt. Das teilt die Polizeiinspektion Saarlouis mit. Demnach ereignet sich der Unfall gegen 13.30 Uhr in der Holtzendorffer Straße in Höhe des dortigen Globus-Marktes an einer Fußgängerampel.

Weiter nach der Werbung
Der Fahrer eines weißen Renault Clio, zugelassen im französischen Département Moselle, will auf dem Weg in Richtung Innenstadt seinen Wagen im Bereich einer Bushaltestelle verkehrswidrig wenden. Im selben Moment ist allerdings eine Frau mit ihrem roten VW New Beetle Cabrio aus dem Landkreis Saarlouis auf dem Fahrstreifen nebenan unterwegs.
Weiter nach der Werbung
Der Franzose übersieht den Wagen, es kommt zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls wird der Renault anschließend noch gegen den Mast einer Ampel geschleudert. Beide Fahrzeuge bleiben stark beschädigt auf der Straße zurück. Die Fahrerin des gerammten Wagens und ihre kleine Tochter erleiden glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Im Rettungswagen werden die beiden in ein Krankenhaus zur medizinischen Behandlung verbracht. Der Unfallfahrer und seine Beifahrerin bleiben unverletzt. Wegen auslaufender Betriebsstoffe werden die Freiwillige Feuerwehr und Mitarbeiter des Betriebshofs der Stadt Saarlouis alarmiert. Die Helfer müssen die Fahrbahn aufwändig reinigen.
Weiter nach der Werbung
Die beiden Fahrzeuge sind Totalschaden und müssen vom Abschleppdienst von der Unfallstelle weggeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsarbeiten wird die Holtzendorffer Straße in beiden Richtungen für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.
Weiter nach der Werbung
Zwei Kommandos der Polizeiinspektion Saarlouis leiten den Verkehr um, es kommt zu Verkehrsbehinderungen in der Saarlouiser Innenstadt. Nach etwa einer Stunde wird die Strecke wieder freigegeben.

Werbung