Weil er kein Geld bekam: Mann sticht 18-Jährigem Messer in den Rücken

Saarbrücken: Am gestrigen Dienstagabend kurz vor 18 Uhr laufen die drei Heranwachsende aus Saarbrücken im Alter von 16, 18 und 19 Jahren durch den Lützelbachtunnel in der Nähe des Saarbrücker Hauptbahnhofs.

Weiter nach der Werbung
Dort werden sie von dem ihnen unbekannten Täter unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Geld aufgefordert. Als die drei jungen Männer auf die Forderung nicht eingehen und weiterlaufen wollen, sticht der Täter dem 18-Jährigen in den Rücken und flüchtet anschließend.
Weiter nach der Werbung
Während der Täter im Bereich Alt-Saarbrücken durch Fahndungskräfte der Polizei kurze Zeit später widerstandslos festgenommen werden kann, wird das Opfer unweit der Tatörtlichkeit von Rettungskräften erstversorgt und kommt zur weiteren Behandlung seiner schweren, jedoch nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Saarbrücker Krankenhaus.
Weiter nach der Werbung
Dem vermutlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stehenden Täter wird eine Blutprobe entnommen. Der polizeibekannte 23-jährige Saarbrücker wartet derzeit auf seine Vorführung beim Haftrichter. Über das Motiv schweigt er sich aus.

Werbung