Werbung

Zeugen gesucht: Pferd nach schweren Misshandlungen eingeschläfert

Wadern: Wer macht so etwas Schreckliches nur und warum?

Foto: Archiv

Wie die Polizei Nordsaarland mitteilt, ist am Wochenende in Wadern ein Tierhasser unterwegs.

Weiter nach der Werbung
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag begibt sich die noch unbekannte Person in Wadern-Münchweiler auf das Gelände eines dortigen Hofs. Er verletzt das Hinterbein eines dort lebenden Pferdes – wie genau, teilt die Polizei nicht mit.
Weiter nach der Werbung
Der Vierbeiner wird schwer verletzt aufgefunden, ein Tierarzt hinzugerufen. Der kann für das Pferd aber leider nichts anderes mehr tun, als es von seinen Qualen zu erlösen. Das Tier muss eingeschläfert werden. Der Vorfall wird der Polizei gemeldet, die ermittelt nun und sucht den Täter, um ihn zur Verantwortung zu ziehen.
Weiter nach der Werbung
Dabei bitten die Beamten um Mithilfe aus der Bevölkerung. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen in der Gegend gemacht haben, sollen sich melden.

Hinweise: Polizeiinspektion in Wadern, Hermann-Löns-Straße 9, Telefon 0 68 71 / 9 00 10

Auch interessant: