Werbung

Zeugen gesucht: Zehnjähriger liegt nach Raubüberfall im Krankenhaus

Saarbrücken: Was für eine dreiste Tat! Am gestrigen Dienstagabend ereignet sich gegen 18.35 Uhr ein Raub, dem ein Kind auf der Westspangenbrücke in Saarbrücken-St. Johann zum Opfer fällt. Der zehn Jahre alte Junge und sein Spielkamerad befinden sich mit ihren Fahrrädern auf dem Gehweg der Brücke und sind in Richtung St. Johann unterwegs. Etwa nach halbem Weg, in der Mitte der Brücke, kommt den beiden Kindern der Täter entgegen. Einer der beiden Jungen spricht den Mann ganz harmlos auf sein hübsches Nike-Shirt an. Der Mann reagiert grundlos äußerst aggressiv auf die beiden Kinder.

Weiter nach der Werbung
Zuerst ergreift er das Kinderfahrrad des Zehnjährigen und schlägt dann dem Kind unvermittelt mit der flachen Hand ins Gesicht. Durch den Schlag stürzt der Junge von seinem Fahrrad, fällt mit der Stirn gegen das Brückengeländer und muss sich danach direkt übergeben.
Weiter nach der Werbung
Statt sich um das verletzte Kind zu kümmern, nimmt der Täter dessen Fahrrad an sich und flüchtet damit in Richtung St. Johann oder Malstatt. Der angegriffene Junge erleidet durch die Tat eine Gehirnerschütterung und wird zur weiteren Beobachtung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Sein Fahrrad kann die Polizei kurze Zeit nach der Tat in der Nähe des Tatorts wieder auffinden. Durchgeführte Fahndungsmaßnahmen der Beamten nach dem Täter verlaufen erfolglos. Der Mann wird beschrieben als zwischen 20 und 28 Jahre alt, etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und von dünner Statur.
Weiter nach der Werbung
Er trug ein weißes T-Shirt mit orangenem Aufdruck „Air Jordan“ und eine kurze, dunkle Hose. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können oder die jemand kennen, auf den die Täterbeschreibung passen könnte. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt in der Karcherstraße, jede andere Polizeidienststelle oder telefonisch unter der Telefonnummer 0681 / 9321 – 230.

Auch interessant: