Werbung

14-Jähriger wirft Steine von Brücke: Zwei Autoscheiben eingeschlagen

Saarbrücken: Gestern Nachmittag gegen 16 Uhr melden zwei Autofahrer der Polizei über Notruf, dass sie beim Fahren auf der B 51 in Richtung Güdingen unter der Freundschaftsbrücke von Steinen getroffen worden sind. An beiden Autos wird dabei die Windschutzscheibe eingeschlagen. Nur einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass niemand durch den Stein oder Glassplitter direkt verletzt wird oder einer der Fahrer einen Unfall verursacht.

Weiter nach der Werbung
Mehrere Streifenkommandos der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt fahren zum Ort des Geschehens und können dort tatsächlich mehrere Schottersteine finden, die als Wurfgegenstände benutzt worden sind.
Weiter nach der Werbung
Bei einer Fahndung im Nahbereich des Tatorts können die Beamten auch schnell den mutmaßlichen Verursacher ausmachen. Es handelt sich um einen 14-jährigen Jungen aus Kleinblittersdorf. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.
Weiter nach der Werbung
Das Motiv des Täters ist derzeit unklar. Er wird in die Obhut eines Erziehungsberechtigten übergeben. Sollten weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sein, werden sie gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10