Werbung

93-Jährige aus Rauch-Wohnung gerettet

Püttlingen: Eine aufmerksame Nachbarin bemerkt am Donnerstag in einer Wohnung eines Seniorenwohnheims in der Sprenger Straße im Stadtteil Köllerbach Rauch und wählt den Notruf. Die Feuerwehr Püttlingen rückt mit allen drei Löschbezirken aus und ist mit rund 40 Helfern schon nach wenigen Augenblicken vor Ort. Bevor die Retter eintreffen, können 18 Bewohner, darunter drei Rollstuhlfahrer, rechtzeitig von Betreuern in Sicherheit gebracht werden. Unter Atemschutz bricht die Feuerwehr in die völlig verqaulmte Wohnung auf, in der eine 93 Jahre alte Dame wohnt. Die Seniorin ist beim Kochen ohnmächtig geworden und zu Boden gestürzt, während das Essen auf dem Herd anbrennt und giftigen Rauch produziert. Mit einem Bergetuch bringen die Helfer die Frau ins Freie und danach in einen Rettungswagen, wo sie ein Notarzt behandelt. Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung kommt die betagte Frau ins Krankenhaus. Um eine Rauchausbreitung im Haus zu vermeiden, wird an der Eingangstür ein Rauchverschlussvorhang angebracht und das Gebäude mit Lüftern  rauchfrei gemacht. Der Schaden in der Wohnung hält sich dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr in Grenzen, die Sprenger Straße ist etwa eine Stunde lang komplett gesperrt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Rb4xR