Werbung

Abgestürzter Mann in Schwalbach aus Kanalschacht gerettet

Schwalbach: Dramatische Rettungsaktion heute am frühen Nachmittag in Schwalbach. In der Vierten Gartenreihe im Ortsteil Elm stürzt ein Mann gegen 13.15 Uhr bei Arbeiten in einen offenen Kanalschacht. Verletzt bleibt er am Boden des Schachts in rund drei Metern Tiefe liegen und kann nicht mehr aus eigener Kraft nach Oben steigen. Über Notruf wird Hilfe herbeigeholt, die ersten Rettungskräfte sind schon nach wenigen Minuten vor Ort. Über eine Leiter steigen mehrere Einsatzkräfte zu dem Verletzten in die Tiefe. Sicherheitshalber sind sie dabei mit Kohlenmonoxidwarngeräten ausgestattet.

Weiter nach der Werbung
Damit können die Helfer ausschließen, dass sich das farb- und geruchlose giftige Gas in dem Schacht gesammelt hat. Beim Antreffen des Verunglückten ein erstes Aufatmen: Der abgestürzte  Mann ist ansprechbar. Der Mann wird in eine sogenannte Rettungswindel gesteckt.
Weiter nach der Werbung
Darin sitzt der Verunglückte von der Position her wie in einer echten Windel und kann dann leicht von oben in Schräglage selbst über Unebenheiten, Treppenstufen oder eben aus einem Schacht gerettet werden. Während oberirdisch ein so genanntes Rollgliss aufgebaut wird, betreuen die Einsatzkräfte im Schacht den Mann weiter.
Weiter nach der Werbung
Danach wird der Verunglückte aus seiner Notlage gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt versorgen den Mann weiter. Die Polizei ermittelt nun, ob es ein Fremdverschulden oder einen sonstigen strafrechtlich relevanten Hintergrund geben könnte.

Auch interessant: