Achtung Trash: Pascal Kappés zieht in den „Big Brother“-Container

Saarbrücken: Eigentlich soll Matthias Maurer der erste Saarländer im Weltall werden. Aber am heutigen Mittwoch wird er dabei von Pascal Kappés überholt – naja, nicht wirklich. „Weltall“ lautet das Thema der aktuellen Staffel von „Promi Big Brother“, die seit einigen Tagen läuft. Und neben anderen mehr oder weniger prominenten Teilnehmern ist ab heute auch der Saarländer Pascal Kappés dabei. Der 31-Jährige ist der Sohn der saarländischen Fußballtrainer-Legende Rudi Kappés.

Weiter nach der Werbung
Der Vater kam zusammen mit Pascals Schwester Tochter Mona bei einem schrecklichen Verkehrsunfall 2002 am Grenzübergang Goldene Bremm ums Leben. Sohn Pascal war damals 12 Jahre alt. Doch Pascal schaut nach vorne: Er spielt Fußball in der sechsten Liga, arbeitet als Model und schafft es 2019 zum Mister Saarland. Vor allem dem jüngeren TV-Publikum ist Pascal Kappés als Soap-Darsteller bekannt:
Weiter nach der Werbung
Er ist von 2017 bis 2018 einer der Hauptdarsteller im Trash-Format „Berlin – Tag & Nacht“ und spielt dort die Rolle des David Niefer. Mit seiner Ex-Frau Denise hat Pascal, der sich 2020 als bisexuell outet, einen zweijährigen Sohn. Bei der Partnerwahl schaut der 31-Jährige zuerst auf die inneren Werte, wie Big Brother-Sender Sat.1 zum Einzug des Saarländers in den Container – pardon, ins Weltall – erklärt:
Weiter nach der Werbung
„Es gibt fünf Punkte, die man bei mir beherzigen muss: Ehrlichkeit, Loyalität, Respekt, Danke und Bitte. Und wenn noch eine positive Ausstrahlung dazu kommt, dann: You’re welcome!“, so der Singlemann. Ob er sich vorstellen kann, dass bei „Promi Big Brother“ die große Liebe auf ihn wartet? „Man kann das nie ausschließen. Das ist immer situationsabhängig. Wenn man drei Wochen lang so eng aufeinanderhängt, ist alles möglich.“ „Promi Big Brother“ läuft heute ab 20.15 Uhr und „Promi Big Brother – Die Late Night Show“ direkt im Anschluss live in Sat.1.

Werbung