Ätzkali ausgelaufen: Chemieeinsatz an der Goldenen Bremm

Saarbrücken: Chemie-Einsatz für die Feuerwehr am heutigen Montagvormittag an der Goldenen Bremm in Saarbrücken. Gegen 10.50 Uhr wird die Feuerwehr in die Zinzinger Straße im Stadtteil Alt-Saarbrücken alarmiert. Dort steht der Fahrer eines Transportfahrzeugs des Paketdienstleisters DHL nach Angaben der Feuerwehr gerade an der Total-Tankstelle, als dem Mann auffällt, dass eine unbekannte Flüssigkeit aus dem Ladebereich seines Fahrzeugs tropft. Der Mann fährt seinen Lkw geistesgegenwärtig auf den angrenzenden Parkplatz und alarmiert die Einsatzkräfte.

Weiter nach der Werbung
Denn: Er hat gefährliche Chemikalien geladen! Die Feuerwehr rückt mit rund 20 Einsatzkräften zum Autohof an der Metzer Straße aus. Sicherheitshalber wird auch der Rettungsdienst hinzualarmiert, der mit vier Sanitätern anrückt. Die Feuerwehrleute legen spezielle Chemieschutzanzüge an und nähern sich unter schwerem Atemschutz dem Lkw. Schnell ist klar, dass ein Gebinde Kaliumhydroxid undicht ist.
Weiter nach der Werbung
Etwa zwei Liter der Chemikalie sind bereits ausgelaufen. Kaliumhydroxid wird auch Ätzkali genannt, der Stoff hat den Namen von seiner ätzenden Wirkung und kommt unter anderem bei der Herstellung von Batterien und in Reinigungsmitteln zum Einsatz. Die ausgelaufene Flüssigkeit wird von der Feuerwehr mit Chemikalienbinder aufgenommen. Nach einer Sperrung des Gefahrenbereiches wurde das aufgenommene Material sachgerecht zur Entsorgung verpackt.
Weiter nach der Werbung
Nach Angaben der Feuerwehr besteht dabei zu keiner Zeit eine Gefahr für die Umwelt. Den Grund für die Beschädigung des Gefäßes ist noch unklar und wird nun von der Polizei ermittelt. Die Beamten sperren außerdem während des Einsatzes den Ort des Geschehens ab. Der Fahrer des Transporters bleibt zwar augenscheinlich unverletzt, wird aber sicherheitshalber zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Nach etwa einer Stunde ist der Einsatz für alle beendet.

Werbung