Werbung

Aktuell: Flugzeug in Bexbach abgestürzt

Bexbach: Flugzeugabsturz im Saarpfalz-Kreis am Donnerstag! Am Abend steuert ein Kleinflugzeug den Segelflugplatz in der Verlängerung der Parkstraße in der Nähe der Freien Waldorfschule in Bexbach an. Nach Angaben eines Sprechers des Landespolizeipräsidiums handelt es sich aber nicht um eine Segelmaschine, sondern einen motorbetriebenen Flieger. Der gerät gegen 20 Uhr beim Landeanflug auf der Wiesenbahn außer Kontrolle und stürzt ab. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst werden zur Unglücksstelle alarmiert. Die Feuerwehr rettet den Piloten und übergibt ihn an den Rettungsdienst, der die weitere Behandlung übernimmt.

Weiter nach der Werbung
Der Mann ist nach Polizeiangaben verletzt, wie schwer, ist allerdings noch unklar. Was mögliche weitere Insassen der Maschine angeht, können die Ermittler Entwarnung geben: Der Mann war alleine in dem Flieger. Er kommt wahrscheinlich nicht von außerhalb, sondern stammt aus der näheren Umgebung.
Weiter nach der Werbung
Die Maschine ist nach dem Absturz total zerstört, die Schadenshöhe ist derzeit allerdings noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen, der Kriminaldauerdienst aus Saarbrücken übernimmt den Fall. Die Unfallaufnahme wird voraussichtlich noch bis in die Nachtstunden andauern. Möglicherweise werden auch die Beamten des Dezernats für Brandermittlungen, die auch bei Flugunglücken tätig werden, in die Ermittlungen einbezogen.
Weiter nach der Werbung
In früheren Fällen sind auch regelmäßig externe Flugunfallgutachter von der Kriminalpolizei hinzugezogen worden. Der Flugplatz Bexbach wird vom Aero-Club Bexbach betrieben. Die Anlage ist im Jahr 1956 eröffnet worden. Der Aero-Club Bexbach bietet unter anderem Segelflug, Segelkunstflug, Motorsegelflug, Motorflug, Ultraleichtflug und Modellflug an. Beim Club sind auch Gastflüge mit Motorflugzeugen, Motorsegelflugzeugen, Segelflugzeugen und Ultraleichtflugzeugen buchbar.

Auch interessant: