Werbung

An Hexennacht musste ein Blitzer dran glauben

Saarbrücken: Heute Morgen teilt ein Autofahrer der Polizei mit, dass die stationäre Geschwindigkeitsmessanlage an der Heringsmühle in Brebach-Fechingen mit gelber Farbe verschmiert wurde.  Wie die Beamten vor Ort feststellen, wurde die dort installierte Radarsäule im Tempo-30-Bereich in der vergangenen Hexennacht rundherum erst mit einer dunklen, dickflüssigen Farbe grundiert und anschließend mit gelber und weißer Farbe bemalt. Ob die Aktion den Betrieb des Blitzers beeinträchtigt hat, muss eine Auswertung des Bildmaterials durch die Landeshauptstadt Saarbrücken zeigen. Seitens der Polizei wurde jedenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet. Aus dem Polizeibericht: „Ob diese Tat mit den beiden Ende März in der Saarbrücker Innenstadt „geteert und gefederten“ Radarsäulen zusammenhängt, kann bislang noch nicht beurteilt werden.“ Die Polizei sucht nun mögliche Zeugen, die Tat- oder Täterhinweise geben können.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-Brebach, Saarbrücker Straße 1, Telefon 06 81 / 9 87 20

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/QbwNi