Auto und Lkw kollidieren: Mann ringt nach Unfall bei Saarlouis mit dem Tod

Weiter nach der Werbung

Saarlouis: Lebensgefahr für einen Autofahrer nach einem schweren Verkehrsunfall am heutigen Donnerstagmorgen bei Saarlouis. Gegen 7.15 Uhr ist der 49 Jahre alte Mann mit seinem grauen Ford C-Max aus dem Landkreis Merzig-Wadern auf dem neuen Streckenabschnitt der B 51 zwischen Dillingen und Saarlouis unterwegs. In entgegengesetzter Richtung fährt zur gleichen Zeit ein mit Baumaterial beladener Lkw eines Baustoffhandels aus Ensdorf. In einer Kurve kommt es zur Frontalkollision der beiden Fahrzeuge.

Weiter nach der Werbung

Der Trucker versucht offenbar noch ein Ausweichmanöver, landet mit seinem Laster an der äußeren Leitplanke. Das Auto wird schwer beschädigt, der Fahrer darin eingeklemmt. Die Freiwilligen Feuerwehren Saarlouis-Innenstadt und Saarlouis-Ost rücken aus, um den Mann zu befreien. Zunächst wird er vom alarmierten Rettungsdienst vor Ort behandelt, dann unter Begleitung eines Notarztes in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht, wo die Ärzte aktuell um das Leben des 49-Jährigen kämpfen.

Weiter nach der Werbung

Der 45 Jahre alte Fahrer des Lastwagens bleibt bei dem Zusammenstoß unverletzt. Die Polizei ist mit drei Kommandos vor Ort, sperrt die Strecke in beide Fahrtrichtungen. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken hat ein Gutachten eines Verkehrsexperten in Auftrag gegeben. Daher wird die Strecke voraussichtlich noch mehrere Stunden lang gesperrt bleiben. Verkehrsteilnehmer müssen sich aktuell zwischen Saarlouis und Dillingen auf Verzögerungen einstellen.

Weiter nach der Werbung

Es ist nicht der erste schwere Unfall auf der neu gebauten Ortsumgehung Roden, die erst vergangenen Oktober eröffnet worden ist: Ende Dezember stießen auf der gleichen Strecke zwei Autos frontal zusammen. Eine Frau wurde damals lebensgefährlich verletzt, zudem vier weitere Menschen. Laut Polizei hatte die 20-jährige Fahrerin eines Autos in einer Kurve die Kontrolle über ihren Wagen verloren und war auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.