Werbung

Autofahrer rettet verletzten Bussard auf der Autobahn

Saarbrücken: Gestern am späten Abend wird der Polizei von einen Verkehrsteilnehmer ein Greifvogel auf der A 623 in Höhe Dudweiler gemeldet. Das Tier liegt mitten auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Saarbrücken und ist augenscheinlich verletzt. Während ein Streifenwagen zur Örtlichkeit fährt, steigt der aufmerksame Mitteiler, ein 43 Jahre alter Mann aus Friedrichsthal, in einem Moment, als keine Fahrzeuge unterwegs sind, aus. Er wickelt das verletzte Tier behutsam in eine Decke und rettet den Vogel von der Fahrbahn. Der verletzte Bussard wird von den Polizeibeamten zur Dienststelle in Sulzbach gebracht. Zitat aus dem Polizeibericht: „Auf polizeiliche Maßnahmen bei der sonst üblichen Beförderung von Probanden in Dienstfahrzeugen, wie zum Beispiel das Anlegen von Handfesseln, wurde in diesem Fall bewusst verzichtet. Eine Befreiung der Anschnallpflicht erfolgte ebenfalls.“ Über die Berufsfeuerwehr Saarbrücken wird der Bereitschaftsdienst des Tiernotrufs Saarland erreicht. Kurze Zeit später erscheint eine Helferin des Tiernotrufs und nimmt den Bussard in Empfang. Jetzt wird der verletzte Vogel artgerecht versorgt und gepflegt.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/x2k