Werbung

Bagger reißt Hochspannungsleitung in St. Ingbert ab: Stromausfall

St. Ingbert: Gestern Abend um 19.07 Uhr alarmiert die Integrierte Leitstelle in Saarbrücken die Feuerwehren aus St. Ingbert, Hassel und Rohrbach zu einem Elektrobrand auf dem ehemaligen Klebergelände zwischen St. Ingbert und Rohrbach. Bei Abbrucharbeiten der alten Werkshallen hat ein Bagger eine oberirdische Hochspannungsleitung an einer der Hallen durchtrennt, die noch am Stromnetz hängt.Es kommt zu einem Lichtbogen, von dem der Baggerführer aber glücklicherweise nicht verletzt wird.
Werbung
Durch den Stromschlag kommt es allerdings zu einem Kurzschluss und einem anschließenden Stromausfall auf dem gesamten Werksgelände. Das hat zur Folge, dass eine elektrisch betriebene Schranke den anrückenden Einsatzkräften der Feuerwehr den Zugang zum Gelände versperrt.
Werbung
Die Schranke muss von den Feuerwehrleuten gewaltsam geöffnet werden. Weil es trotz des Lichtbogens auch zu keiner Brandentwicklung gekommen ist, muss die Feuerwehr lediglich die Einsatzstelle mit Lichtmasten der Einsatzfahrzeuge ausleuchten. 
Werbung
Im Anschluss übernehmen die Stadtwerke St. Ingbert die Einsatzstelle. Neben der Freiwilligen Feuerwehr St. Ingbert sind auch die Werkfeuerwehr Bosch aus Homburg, sowie Polizei und Rettungsdienst an der Einsatzstelle.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/bFa