Beim Zocken alles andere vergessen: neunjähriger Junge im MediaMarkt eingesperrt

Saarbrücken: Ein neun Jahre alter Junge löst am heutigen Mittwochabend im Saarbrücker Stadtteil Burbach einen Einbruchsalarm aus und ruft damit die Polizei auf den Plan. Das Kind geht am Abend in den MediaMarkt auf den Saarterrassen und zockt dort an einem der ausgestellten Geräte ein Videospiel. Dabei vergisst der Junge offenbar komplett die Zeit und hört auch nicht die Lautsprecherdurchsage, dass der Laden bald schließt.

Weiter nach der Werbung
Nach 20 Uhr schließt das Personal die Türen ab. Die letzten Mitarbeiter schalten das Licht aus und stellen beim Verlassen des Geschäfts die Alarmanlage scharf. Dabei löst das Kind, das in dem Geschäft die Zeit vergessen hat, unwillentlich die Alarmanlage aus, was einen Einsatz der Polizei zur Folge hat.
Weiter nach der Werbung
Beamte der Polizeiinspektion Burbach fahren umgehend zum MediaMarkt in die Doktor-Tietz-Straße. Dort treffen die Polizisten auf die Mitarbeiter, die den Sachverhalt schnell aufklären können. Eine böse Absicht des Jungen steckt offensichtlich nicht hinter dem Vorfall.
Weiter nach der Werbung
Daher ist der Einsatz der Polizei auch schnell wieder beendet. Welches Spiel den Jungen so dermaßen in seinen Bann gezogen hat, ist leider nicht bekannt.

Werbung