Werbung

Besoffene Crash-Fahrerin versteckt sich in Hecken vor der Polizei

Lebach: In der Nacht zum Sonntag wird die Polizei gegen 2.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall in die Trierer Straße gerufen. Ein Auto ist dort mit einer Verkehrsinsel kollidiert. Der beschädigte Wagen ist noch da, aber weit und breit kann zunächst kein Fahrer festgestellt werden. Dann melden sich Zeugen bei der Polizei: Zu der Frau, die den Crash verursacht hat, kommt vor dem Eintreffen der Beamten ein Mann, der die Fahrerin offenbar kennt. Er ruft ihr zu, dass sie zu Fuß nach Hause verschwinden soll, weil gleich die Polizei kommt. Die Beamten finden den 65-Jähirgen und befragen ihn. Es stellt sich heraus, dass er im gleichen Haus wohnt wie die 40-jährige Unfallverursacherin. Die Polizei fährt zu dem Haus in der Tholeyer Straße. Dort finden die Beamten die Frau versteckt in einer Hecke. Sie ist schwer alkoholisiert und muss eine Blutprobe abgeben. Ihr Auto muss von einem Abschleppdienst geborgen werden, die Polizei leitet ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Verkehrsunfallflucht ein.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/eum